„Die große Vision der Jesuiten ist schon immer eine geistliche, weltumspannende Monarchie gewesen, in der […] sie die Oberhoheit besitzen. Sie haben sich schon immer gewünscht, England als Ausgangsbasis ihrer Operationen zu nutzen, um dieses Ziel zu verwirklichen. Daher rühren das Vergießen von Blut und Tränen und all die Intrigen, welche durch die Jesuiten in England gesponnen wurden. Ihr Orden hat nie seine Bemühungen aufgegeben, durch England die Welt Rom zu unterwerfen.“

Engl. “The great idea of the Jesuit has always been a universal spiritual [and Temporal] monarchy, in which . . . the Jesuit should reign supreme. England has always been the place desired for the base of operations necessary for this end. Hence the blood, the tears shed, and the schemes undertaken in this country by the Jesuit. He has by no means ended his efforts for the subjugation of the world to Rome through England.”

Margaret Anna Cusack (1829 – 1899; “Nonne von Kenmare“, konvertierte zur Anglikanischen Kirche)

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Nützliche und hilfreiche Links