Beiträge

Gustave Le Bon | Nie haben die Massen nach Wahrheit gedürstet

"Nie haben die Massen nach Wahrheit gedürstet. Von den Tatsachen, die ihnen missfallen, wenden sie sich ab und ziehen es vor, den Irrtum zu vergöttern, wenn er sie zu verführen vermag. Wer sie mit Illusionen versorgen kann, ist leicht ihr Meister; wer versucht, ihre Illusionen zu zerstören, ist immer ihr Opfer. Der Einzelne in der Menge ist ein Sandkorn inmitten anderer Sandkörner, die der Wind nach Belieben aufwirbelt."

Gustave Le Bon

Jesuit Guy Consolmagno | Rettung bei den Aliens suchen

"Sehr bald werden die Nationen ihre Rettung bei den Aliens suchen."

"zeitgenössische Gesellschaften schon bald Außerirdische als Erlöser der Menschheit ansehen werden"

"Jesus könnte der Sohn eines Sternenkindes sein."

Jesuit Guy Consolmagno (Chef-Astronom des Vaticans)

Jesuit Pater Giuseppe Tanzella Nitti | Informationen von einer anderen Welt

"Schon sehr bald werden wir zwar nicht unseren christlichen Glauben leugnen müssen, jedoch gibt es Informationen von einer anderen Welt, die, wenn sie sich bestätigen, eine neue Auslegung der Evangelien nötig machen!"

Jesuit Pater Giuseppe Tanzella Nitti

Michio Kaku | in unserem Umfeld gibt es Glaubenssätze

"In der Wissenschaft wird immer gesagt dass man Beobachtungen macht, man hat eine Theorie man macht Beobachtungen und es ist ein sehr sehr langweiliger Prozess. Falsch! Niemand den ich kenne in meiner Umfeld benutzt die sogenannte wissenschaftliche Methode, in unserem Umfeld gibt es Glaubenssätze die auf dem Hosenboden entstehen, reine Vermutungen!"

Michio Kaku

Papst Pius XII | Urknall – Schöpfung – Wissenschaft

"Es scheint, dass es in der Tat der modernen Wissenschaft gelungen ist, durch geniales Zurückgreifen um Hunderte Jahrmillionen irgendwie Zeuge zu sein von jenem am Uranfang stehenden ‚Fiat lux‘, als die Materie ins Dasein trat und ein Meer von Licht und Strahlung aus ihr hervortrat, während sich die chemischen Elementarteilchen absonderten und zu Millionen von Milchstraßensystemen vereinigten ... Die Erschaffung also in der Zeit; und deshalb ein Schöpfer; und folglich ein Gott. Das ist die Kunde, die Wir, wenn auch nicht ausdrücklich und ausschließlich von der Wissenschaft verlangten und welche die heutige Menschheit von ihr erwartet.“

Papst Pius XII

Plato | Diejenigen, die die Geschichten erzählen

"Diejenigen, die die Geschichten erzählen, beherrschen die Gesellschaft".

Plato

Nikolas Schreck | Satanismus ist eine Religion für die Elite

„Satanismus ist eine Religion für die Elite, es ist eine Religion für Führer, es ist eine Religion für kompetente Leute, es ist keine Religion für irgendjemanden, der Satanist sein will“

Nikolas Schreck

Neil deGrasse Tyson | Ich bin ein Fan dessen, was Mark Twain sagte

"Ich bin ein Fan dessen, was Mark Twain sagte, er sagte; Holen Sie sich zuerst Ihre Fakten, und dann können Sie sie so weit verzerren, wie Sie möchten"

Neil deGrasse Tyson

Neil deGrasse Tyson | lasst euch vom dunklen Lord Satan alles zeigen

"Manche haben mich gefragt, wohin sich Wissenschaftler wenden, wenn die Wissenschaft keine klare Lösung gefunden hat. Ich sage diesen Leuten, was mein Großvater Charles Darwin mir gesagt hat: Rollt eure Augen zurück, verdreht euren Körper und lasst euch vom dunklen Lord Satan alles zeigen"

Neil deGrasse Tyson

Smedley Darlington Butler | dass ich Al Capone ein paar wertvolle Tipps hätte geben können

"Es gibt keinen Gaunertrick, den die militärische Gang nicht auf Lager hat. Sie hat ihre Spitzel, die mit dem Finger auf die Feinde zeigen, sie hat ihre ‚Muskelmänner‘ zur Vernichtung der Feinde, sie hat ein Gehirn, das die Kriegsvorbereitungen trifft, und einen Big Boss, den supernationalistischen Kapitalismus. Es mag merkwürdig anmuten, dass ausgerechnet ich als Angehöriger des Militärs einen solchen Vergleich wage. Aber die Wahrhaftigkeit zwingt mich dazu. Ich habe dreiunddreißig Jahre und vier Monate als Mitglied der agilsten Militärmacht dieses Landes, der Marineinfanterie, im aktiven Dienst verbracht. Ich habe in allen Rängen gedient, vom Leutnant bis zum Generalmajor. Und einen Großteil dieser Zeit war ich ein erstklassiger Muskelmann für das Big Business, für die Wall Street und die Banker. Kurzum, ich war ein Gangster des Kapitalismus. Ich ahnte damals, dass ich nur ein Teil eines großen Gangsterplans war. Jetzt weiß ich es.... Ich habe 1903 mitgeholfen, Honduras für die amerikanischen Obsthandelsfirmen "zuzurichten". Ich habe 1914 mitgeholfen, Mexiko und insbesondere Tampico für die wichtigen amerikanischen Ölinteressen abzusichern. Ich habe dazu beigetragen, dass die Jungs von der National City Bank, die in Haiti und Kuba abkassierten, einen angenehmen Aufenthalt hatten. Ich half mit bei der Plünderung von einem halben Dutzend Republiken in Mittelamerika zugunsten der Wall Street. Die Liste der Gangstereinsätze ist lang. 1909–12 war ich an der Säuberung Nicaraguas für das internationale Bankhaus Brown Brothers beteiligt. 1916 machte ich in der Dominikanischen Republik den Weg frei für die amerikanischen Interessen am Zucker. In China sorgte ich zusammen mit anderen dafür, dass Standard Oil ungestört seine Ziele verfolgen konnte. In all diesen Jahren habe ich, wie die Drahtzieher zu Hause sagen würden, ein tolles Ding nach dem anderen gedreht. Im Rückblick glaube ich, dass ich Al Capone ein paar wertvolle Tipps hätte geben können. Er operierte bestenfalls in drei Bezirken. Ich operierte auf drei Kontinenten."

Smedley Darlington Butler

Rumi | Du kannst 40 Gelehrte mit einer Tatsache schlagen

"Du kannst 40 Gelehrte mit einer Tatsache schlagen, aber du kannst nicht einen Idioten mit 40 Tatsachen schlagen"

Rumi

Charles T. Tart | Wenn es nicht in den Medien steht

"Wenn es nicht in den Medien steht, ist es nicht passiert. Wenn es nicht passiert ist, aber in den Medien steht, dann glauben wir, dass es passiert ist."

Charles T. Tart

Erich Limpach | die Lügen von gestern

"Wenn die Menschen sich weiterhin die Lügen von gestern als die Wahrheiten von heute aufreden lassen, dann wird die Peitsche von morgen ihnen zu spät schmerzhaft bewußt machen, welche Gefahren die Denkfaulheit im Gefolge hat."

Erich Limpach

Billy Corgan | der alte ‚Deal mit dem Teufel‘

"Das Problem ist, dass es in der Musikbranche als Geschäftsmodell nicht genug Geld gibt. Wo im Fernsehen und gegenüber den Werbetreibenden und Filmen so viel Geld da ist, dass die kontrollierenden Kräfte die Stars immer noch in der richtigen Weise umgarnen, die Stars werden in diesen Branchen besser versorgt. In der Musikindustrie geht es immer noch sehr stark um Ausbeutung. Es ist immer noch so, dass die Leute ihr Leben weggeben, der alte 'Deal mit dem Teufel'. Das ist immer noch so, es ist unglaublich, dass das heutzutage immer noch so ist."

Billy Corgan

Aldous Huxley | die wichtigste aller Lektionen der Geschichte

"Dass Männer aus den Lehren der Geschichte nicht viel lernen, ist die wichtigste aller Lektionen der Geschichte."

Aldous Huxley

Albert Jay Nock | Der Staat in seiner ursprünglichen Absicht rein antisozial

"Der Staat ist sowohl in seiner Entstehung als auch in seiner ursprünglichen Absicht rein antisozial. Er basiert nicht auf der Idee der natürlichen Rechte, sondern auf der Idee, dass der Einzelne keine Rechte hat, außer denen, die ihm der Staat vorläufig zugestehen kann. Er hat das Recht immer teuer gemacht und den Zugang erschwert, und er hat sich stets über das Recht und die allgemeine Moral gestellt, wann immer er sich dadurch Vorteile verschaffen konnte."

Albert Jay Nock

Aleister Crowley | an schmutzigen und ekelerregenden Ausschweifungen erfreut

"Ich habe mich jeder Art von Krankheit, Unfall und Gewalt ausgesetzt. Ich habe mich dazu getrieben, mich an schmutzigen und ekelerregenden Ausschweifungen zu erfreuen und menschliche Exkremente und Menschenfleisch zu verschlingen. Ich habe jede Art von Verstand beherrscht und mir eine Sterblichkeit geschaffen, die strenger ist als jede andere auf der Welt. In 1000 Jahren wird die Welt im Sonnenuntergang der Crowlianity sitzen."

Aleister Crowley

Big Manni | Sie müssen etwas Elementares begreifen

"Sie müssen etwas Elementares begreifen, die Leute glauben nicht was sie sehen, sondern sie sehen was sie GLAUBEN"

„Big Manni“

Milan Kander | Der erste Schritt zur Eliminierung von Menschen

"Der erste Schritt zur Eliminierung von Menschen, besteht darin, ihr Gedächtnis zu löschen. Zerstören Sie ihre Bücher, ihre Kultur, ihre Geschichte. Dann bitten Sie jemanden, neue Bücher zu schreiben, eine neue Kultur zu schaffen, eine neue Geschichte zu erfinden. Bald werden die Menschen vergessen, was sie sind und was sie waren. Die Außenwelt wird noch schneller vergessen"

Milan Kander

Charles MacKay | von einer einzigen Wahnvorstellung ergriffen

"Wir sehen, daß ganze Gesellschaften plötzlich ihre Gedanken auf ein einziges Thema fixieren und den Verstand dabei verlieren; daß Millionen von Menschen gleichzeitig von einer einzigen Wahnvorstellung ergriffen werden, bis ihre Aufmerksamkeit von einem neuen Aberwitz erfaßt wird, der interessanter ist als der erste."

Charles MacKay

ZUBY | Eines der größten Probleme mit Hochschulabschlüssen

"Eines der größten Probleme mit Hochschulabschlüssen ist, dass sie viele Menschen dazu gebracht haben, sich für viel klüger zu halten, als sie tatsächlich sind. Diese Arroganz und Selbstgefälligkeit macht sie dümmer, weil sie denken, dass sie zu klug sind, um neue Informationen von jemandem mit weniger 'Qualifikationen' zu erhalten."

ZUBY

Russel Brand | Die Mainstream-Medien sind nicht dein Freund

"Ich habe viele Fehler gemacht, ich habe mich oft geirrt, aber langsam glaube ich, dass ich in diesem Punkt Recht habe: Die Mainstream-Medien sind nicht dein Freund, die Kultur ist nicht dein Freund, die Regierung ist nicht dein Freund, das Großkapital ist nicht dein Freund. Sie arbeiten kollegial zusammen, um eine Reihe von Systemen zu schaffen, die für sie vorteilhaft sind und dich benachteiligen."

Russel Brand

Ambrose Gwinnett Bierce | Wähler: Einer, der sich des geheiligten Privilegs erfreut

"Wähler: Einer, der sich des geheiligten Privilegs erfreut, für den Mann stimmen zu dürfen, den ein anderer ihm ausgewählt hat."

Ambrose Gwinnett Bierce