/
"Ich würde in einer Nanosekunde zum Mond fliegen, aber das Problem ist, dass wir die Technologie dafür nicht mehr haben. Früher hatten wir sie, aber wir haben sie zerstört und es ist ein mühsamer Prozess, sie wieder aufzubauen, aber die Reise zum Mars sollte einer der nächsten Schritte sein, die die Menschen unternehmen. Der erste Schritt sollte die Rückkehr zum Mond sein, sowohl aus technischen Gründen als auch aus Gründen der Erforschung. Und danach zum Mars, vielleicht in eine hohe Umlaufbahn in der Venusatmosphäre, vielleicht nach Europa. Es gibt alle möglichen Ziele in unserem Sonnensystem, die von Interesse sind. Die einzige Grenze für die Zukunft der Menschheit liegt in unserer eigenen Fantasie" Don Pettit
/
"Ich finde, es sieht so lächerlich und unmöglich aus, dass man merkt, dass es echt ist, weil es so unecht aussieht, ganz ehrlich. Wir hätten viel bessere CGI, wenn es nicht echt wäre. Die Farben sehen im Weltraum alle irgendwie seltsam aus. Es gibt keine atmosphärische Okklusion, alles ist zu knackig. Es ist buchstäblich ein normales Auto im Weltraum - ich mag die Absurdität dessen Es ist irgendwie albern und lustig, aber ich denke, dass alberne, lustige Dinge wichtig sind ... Ich denke, dass die Vorstellung etwas ist, das die Leute auf der ganzen Welt begeistern wird, und ich bin immer noch ganz aus dem Häuschen. Ich bin hier auf dem Holzweg." Elon Musk
/
"Wir wissen nicht, ob wir auf dem richtigen Weg sind und ob wir überhaupt die richtigen experimentellen Fragen stellen. Doch es bleibt uns nichts anderes übrig, als mit aller Kraft weiterzumachen." Lawrence Krauss
/
"Die Vorstellungskraft trägt uns oft in Welten, die es nie gab. Aber ohne sie gehen wir nirgendwo hin." Carl Sagan
/
"Die Anfangserschütterung einer Wahrheit ist direkt proportional zu dem, wie sehr die Lüge geglaubt wird. Es war nicht die Tatsache, dass die Welt rund ist, was die Leute aufgeregt hat, sondern dass die Welt nicht flach ist. Wenn ein gut-verpacktes Netz von Lügen allmählich an die Massen über Generationen verkauft worden ist, scheint die Wahrheit äußerst unsinnig und sein Sprecher ein irrender Verrückter" James Dresden
/
"Im Mittelalter glaubten die Leute die Erde sein flach, wofür sie zumindest den Nachweis ihrer Sinne hatten: wir glauben daß sie rund ist, nicht weil so Viele wie ein Prozent von uns die physikalischen Gründe für solch eine wundersame Ansicht geben können, sondern weil die moderne Wissenschaft uns überzeugt hat, daß nichts Offensichtliches wahr ist, und daß Alles was magisch, unwahrscheinlich, außergewöhnlich, riesig, mikroskopisch klein, herzlos, oder abscheulich 'wissenschaftlich' ist." George Bernard Shaw
/
"Heutzutage sind wir viel leichtgläubiger und abergläubischer, als wir es im Mittelalter waren und ein Beispiel für unsere Leichtgläubigkeit ist der weitverbreitete Glaube, dass die Erde rund ist. Der durchschnittliche Mann kann nicht einen einzigen Grund benennen dafür zu glauben, dass die Erde rund ist. Er verbreitet diese Theorie nur, weil darin etwas ist, das an die Mentalität des 20. Jahrhunderts appelliert." George Bernard Shaw
/
"Wir wissen seit langer Zeit, dass Gravitation nicht existiert. Es ist nunmehr Zeit, es herauszuschreien!" Dr. Erik Verlinde
/
"Seit die Mathematiker über die Relativitätstheorie hergefallen sind, verstehe ich sie selbst nicht mehr." Albert Einstein
/
"Während wir sitzen und unsere Tasse Tee oder Kaffee trinken, dreht sich die Welt angeblich mit 1.670 km/h am Äquator, flitzt mit 107.000 km/h um die Sonne, rast auf das Sternbild "Leier" mit 32.000 km/h zu, dreht sich um das Zentrum der Milchstrasse mit 804.672 km/h und bewegt sich munter mit Gott weiß nicht welcher Geschwindigkeit als Ergebnis eines "Urknalls". Und nicht mal das leiseste Kräuseln an der Oberfläche unserer Tasse Tee vor uns. Aber stosse bloss mal mit dem Finger ganz sanft gegen den Tisch dann..." Neville T. Jones
/
"[…] dass ein entfernter Körper auf einen anderen durch ein Vakuum ohne die Zwischenschaltung von etwas anderem einwirken könnte, stellt für mich eine derartig große Absurdität dar, dass ich glaube: niemand, der in philosophischen Belangen über eine entsprechende Denkfähigkeit verfügt, wird je darauf hineinfallen." Isaac Newton
/
"Wenn Menschen Bilder aus dem Weltraum von der Erde sehen, wird das Leben auf der Erde nie mehr so sein, wie es einmal war.“ Fred Hoyle
/
„Ich habe auch für eine lange Zeit gewusst, dass wir keine Argumente für das Weltbild von Kopernikus haben. Ich werde jedoch nicht wagen, der Erste zu sein, der es angreift. Das ist ein Stich ins Wespennest. Man wird sich zum Gespött der gedankenlosen Mehrheit machen. Wenn einst ein namhafter Astronom gegen das gegenwärtige Modell aufsteht, werde ich ebenfalls meine Einwände kundtun, jedoch als Erster gegen Meinungen anzutreten, welche die Welt lieb gewonnen hat – dazu fehlt mir der Mut.“ Alexander von Humboldt
/
„Die heutigen Wissenschaftler haben die Mathematik für Experimente ersetzt, und sie wandern durch Gleichung nach Gleichung und schließlich bauen sie eine Struktur, die keinen Bezug zur Realität hat.“ Nikola Tesla
/
[Die Relativitätstheorie ist bloß] „ein Haufen von Fehlern und irreführenden Vorstellungen, die den Lehren von großen Wissenschaftlern der Vergangenheit und sogar dem gesunden Menschenverstand heftig widersprachen. Die Theorie umfasst all diese Fehler und Irrtümer und kleidet sie in ein prachtvolles mathematisches Gewand, welches bezaubert, überwältigt, und die Leute den darunterliegenden Fehler übersehen lässt. Die Theorie ist wie ein in majestätisches Gewand gekleideter Bettler, den unwissende Menschen für einen König halten. Ihre Verfechter sind sehr hervorragende Leute, aber sie sind eher Metaphysiker als Wissenschaftler. Es ist kein einziger der Relativitätssätze bewiesen worden.“ Nikola Tesla
Earth Curvature Calculator