"Die Gläubigen meinen, dass die Ideologie im Sterben liegt oder bereits tot ist und dass Gorbatschow den Klassenkampf aufgegeben und den 'kapitalistischen Weg' eingeschlagen hat. Sie begreifen nicht, dass die 'Perestroika' ein Ausdruck der ideologischen Strategie und ein praktisches Mittel zur Wiederbelebung der Ideologie ist. Sie ist nicht die Aufgabe des Klassenkampfes, sondern eine Raffinesse, um die Niederlage der kapitalistischen Demokratien durch den Einsatz kapitalistischer Waffen zu sichern. Der Klassenkampf wird noch seine blutigen Feste haben. Die westlichen Eliten glauben, dass sie der Sache der Demokratie helfen. In Wirklichkeit finanzieren sie ihren eigenen Untergang und schaufeln sich ihr eigenes Grab. Die Tragödie ist, dass sie es wahrscheinlich nicht erkennen werden, bis es zu spät ist."

Anatoliy Golitsyn, März 1989: Die Perestroika-Täuschung S.40

"Believers think ideology is dying or already dead and that Gorbachev has abandoned the class struggle and taken the 'capitalist road'. They do not realise that 'perestroika' is an expression of ideological strategy and a practical means of reviving ideology. It is not the abandonment of class struggle but a finesse to secure the defeat of the capitalist democracies by the use of capitalist weapons. The class struggle will yet have its bloody feasts. The Western elite believe they are helping the cause of democracy. In fact they are financing their own demise and digging their own graves. The tragedy is that they will probably not see it until it is too late."

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Nützliche und hilfreiche Links