„Wie lange soll die römisch katholische Hierarchie die Völker noch zum Narren halten? Soll eine Regierung vom Volk stammen, für das Volk agieren und durch das Volk bevollmächtigt sein – oder durch den Papst? Lasst es nicht zu, dass der Papst an unserer Stelle unseren Präsidenten bestimmt. Die ihr euer Land liebhabt, seid auf der Hut vor den Intrigen der Jesuiten, vor der politischen Macht des Romanismus und vor den honigsüßen Worten von Politikern, die ihre Hand nach der Präsidentschaft ausstrecken!“

“How long shall the Roman Catholic Hierarchy play the people for fools? Shall the government be of the people, for the people, and by the people, or by the pope? Let’s not let the pope of Rome name our President for us. Lovers of your country, beware of Jesuitical intrigues, the political power of Romanism, and the honeyed words of politicians reaching after the presidency!”

Jeremiah J. Crowley (Ire; ehemaliger Priester der römisch-katholischen Kirche; Autor des Buches Romanism: Eine Bedrohung für die Nation)

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Nützliche und hilfreiche Links