"Bei ihrer moralischen Rechtfertigung hat vornehmlich das Argument des kleineren Übels eine Rolle gespielt. Wenn man mit zwei Übeln konfrontiert werde, so lautet das Argument, dann sei man verpflichtet, das kleinere von beiden zu wählen, wo hingegen es unverantwortlich sei, die Wahl rundweg abzulehnen. Die Schwäche dieses Argumentes bestand schon immer darin, dass diejenigen, die das kleinere Übel wählen, rasch vergessen, dass sie sich für ein Übel entscheiden [...] Die Hinnahme des kleineren Übels wird bewusst dazu benutzt, die Beamten wie auch die Bevölkerung im allgemeinen daran zu gewöhnen, das Übel an sich zu akzeptieren."

Hannah Arendt

"In their moral justification, the argument of the lesser evil has played a prominent role. If you are confronted with two evils, the argument runs, it is your duty to opt for the lesser one, whereas it is irresponsible to refuse to choose altogether. Its weakness has always been that those who choose the lesser evil forget quickly that they chose evil.[....] Acceptance of the lesser evil is deliberately used to accustom officials, as well as the population at large, to accept the evil itself."

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Nützliche und hilfreiche Links