Beiträge

Adolf Hitler | Um eine Nation zu erobern

"Um eine Nation zu erobern, muss man zunächst ihre Bürger entwaffnen"

Adolf Hitler

Hannah Arendt | die das kleinere Übel wählen

"Bei ihrer moralischen Rechtfertigung hat vornehmlich das Argument des kleineren Übels eine Rolle gespielt. Wenn man mit zwei Übeln konfrontiert werde, so lautet das Argument, dann sei man verpflichtet, das kleinere von beiden zu wählen, wo hingegen es unverantwortlich sei, die Wahl rundweg abzulehnen. Die Schwäche dieses Argumentes bestand schon immer darin, dass diejenigen, die das kleinere Übel wählen, rasch vergessen, dass sie sich für ein Übel entscheiden [...] Die Hinnahme des kleineren Übels wird bewusst dazu benutzt, die Beamten wie auch die Bevölkerung im allgemeinen daran zu gewöhnen, das Übel an sich zu akzeptieren."

Adolf Hitler | Was für ein Glück für die Regierenden, daß die Menschen nicht denken!

"Was für ein Glück für die Regierenden, daß die Menschen nicht denken! Denken gibt es nur in der Erteilung oder im Vollzug eines Befehls, wäre es anders, so könnte die menschliche Gesellschaft nicht bestehen."

Adolf Hitler

Winston Churchill | den Bolschewismus schon bei seiner Geburt erdrosselt

„Ich glaube, daß der Tag kommen wird, an dem alle zweifelsfrei erkennen werden – und nicht nur die eine Seite dieses Hauses – sondern die gesamte zivilisierte Welt, daß es eine unermessliche Segnung für die Menschheit gewesen wäre, den Bolschewismus schon bei seiner Geburt erdrosselt zu haben … [das] hätte den Krieg verhindert.“

Winston Churchill

Hannah Ahrend | Totalitarismus, einmal an der Macht, ersetzt immer alle erstklassigen Talente

"Totalitarismus, einmal an der Macht, ersetzt immer alle erstklassigen Talente - unabhängig von ihren Sympathien - durch jene Spinner und Trottel, deren Mangel an Intelligenz und Kreativität immer noch die beste Loyalitätsgarantie ist."

Hannah Ahrend

André Heller | Vergessen wir nicht, dass am Anfang der nationalsozialistischen Herrschaft

„Vergessen wir nicht, dass am Anfang der nationalsozialistischen Herrschaft nicht Ausschwitz, sondern die Ausgrenzung von Menschen, die als störend, als schädlich betrachtet wurden, stand.“

Joseph Goebbels | Sozialist sein: das heißt, das Ich dem Du unterordnen

„Sozialist sein: das heißt, das Ich dem Du unterordnen, die Persönlichkeit der Gesamtheit zum Opfer bringen. Sozialismus ist im tiefsten Sinne Dienst. Verzicht für den Einzelnen und Forderung für das Ganze.“

Edmond Paris | überwältigenden Verantwortung, die der Vatikan und seine Jesuiten

„Die Öffentlichkeit ist sich der überwältigenden Verantwortung, die der Vatikan und seine Jesuiten bei der Auslösung der beiden Weltkriege trugen, praktisch nicht bewusst – eine Situation, die sich zum Teil durch die gigantischen Finanzen erklären lässt, über die der Vatikan und seine Jesuiten verfügen und die ihnen, insbesondere seit dem letzten Konflikt, Macht in so vielen Bereichen verleihen.“

Adolf Hitler | Vor allem habe ich von dem Jesuitenorden gelernt

„Vor allem habe ich von dem Jesuitenorden gelernt. Übrigens tat das Lenin auch, soviel ich mich erinnere. Etwas Großartigeres als die hierarchische Ordnung der katholischen Kirche hat es bisher auf der Welt noch nicht gegeben. Ich habe vieles unmittelbar auf die Ordnung meiner Partei übertragen. Fast zweitausend Jahre Bestand unter den wechselnden Schicksalen, das will etwas bedeuten. […] Die katholische Kirche ist vor allem vorbildlich wegen ihrer ungemein klugen Taktik und Menschenkenntnis, wegen ihrer weisen Einbeziehung menschlicher Schwächen in die Führung der Gläubigen.“

Hermann Göring | den Befehlen der Führer zu folgen

"[....]Oh, das ist alles gut und schön, aber das Volk kann mit oder ohne Stimmrecht immer dazu gebracht werden, den Befehlen der Führer zu folgen. Das ist ganz einfach. Man braucht nichts zu tun, als dem Volk zu sagen, es würde angegriffen, und den Pazifisten ihren Mangel an Patriotismus vorzuwerfen und zu behaupten, sie brächten das Land in Gefahr. Diese Methode funktioniert in jedem Land."

Harald Welzel | soziale, psychologische, materielle und juristische Deklassierung

„[…] Im Ergebnis bedeuten diese normativen Veränderungen, dass eine Gruppe von Gesellschaftsmitgliedern sukzessive aus dem »Universum der allgemeinen Verbindlichkeit« ausgeschlossen Wird, das für die Anderen, die Zugehörigen zur Mehrheitsgesellschaft, nach wie vor in Geltung ist, nun aber exklusiv wird. Dieser Vorgang ist, wie gesagt, die zentrale Voraussetzung für die Entstehung genozidaler Prozesse. Denn die Ausschließung verläuft über die Definition, dass die auszuschließende Gruppe an sich, und das heißt: jedes ihrer Mitglieder, eine Bedrohung..."

Joseph Goebbels | mit den Ideen der Propaganda zu durchtränken

„Das ist das Geheimnis der Propaganda: den, den die Propaganda fassen will, ganz mit den Ideen der Propaganda zu durchtränken, ohne daß er überhaupt merkt, daß er durchtränkt wird."

Joseph Goebbels | Die brillanteste propagandistische Technik wird keinen Erfolg haben

"Die brillanteste propagandistische Technik wird keinen Erfolg haben, wenn nicht ständig ein Grundprinzip beachtet wird – sie muss sich auf einige Punkte beschränken und sie immer wieder wiederholen."

Hannah Arendt | Die Massenpropaganda entdeckte, dass ihr Publikum

"In einer sich ständig verändernden, unverständlichen Welt hatten die Massen den Punkt erreicht, an dem sie gleichzeitig alles und nichts glaubten, alles für möglich und nichts für wahr hielten. ... Die Massenpropaganda entdeckte, dass ihr Publikum jederzeit bereit war, das Schlimmste zu glauben, egal wie absurd es auch sein mochte, und dass es sich nicht sonderlich dagegen wehrte, getäuscht zu werden, weil es ohnehin jede Aussage für eine Lüge hielt. Die totalitären Massenführer stützten ihre Propaganda auf die richtige psychologische Annahme, dass man unter solchen Bedingungen die Menschen an einem Tag die phantastischsten Behauptungen glauben lassen...

Mark Crispin Miller | Medienmanipulation in den USA ist heute effizienter als in Nazi-Deutschland

"Die Medienmanipulation in den USA ist heute effizienter als in Nazi-Deutschland, weil wir hier den Eindruck haben, dass wir alle Informationen bekommen, die wir wollen. Dieser Irrglaube hält die Menschen davon ab, überhaupt nach der Wahrheit zu suchen."

Adolf Hitler | Jesuiten

„Das meiste habe ich vom Jesuiten – Orden gelernt. […] Bis jetzt hat nichts auf der Welt existiert, was imposanter gewesen wäre, als die hierarchische Organisation der Katholischen Kirche. Einen guten Teil dieser Organisation..."

Walter Friedrich Schellenberg | Die SS ist von Himmeler nach den Grundsätzen des Jesuiten-Ordens aufgebaut

„Die SS ist von Himmeler nach den Grundsätzen des Jesuiten-Ordens aufgebaut worden. Die Dienstanweisungen und die geistlichen Übungen, die Ignatius von Loyola vorschrieb, bildeten ein Modell, welches Himmler sich sorgfältig bemühte zu kopieren...

Edmond Paris | Die Öffentlichkeit hat praktisch keine Ahnung

„Die Öffentlichkeit hat praktisch keine Ahnung, dass der Vatikan und die Jesuiten Verantwortung für den Ausbruch der zwei Weltkriege tragen. Teilweise lässt sich diese Situation mit den gigantischen Finanzmitteln erklären..."

Edmond Paris | katholischen Zentrumspartei

„Dank den Stimmen, die der katholischen Zentrumspartei gehört hatten [Die Zentrumspartei stand unter der Aufsicht des Jesuiten Ludwig Kaas.], kam der Führer [d. h. Adolf Hitler] nur fünf Jahre vor [1933] an die Macht. Die meisten der Ziele..."

Stefan Zweig | bis das Gewissen der Welt die nächste Dosis vertrug

"Der Nationalsozialismus hat sich vorsichtig, in kleinen Dosen, durchgesetzt – man hat immer ein bisschen gewartet, bis das Gewissen der Welt die nächste Dosis vertrug.“