„Keine Staatsform kann so viele Torheiten und Gewaltsamkeiten begehen wie die demokratische. Denn nur sie hat die organische Überzeugung von ihrer Unfehlbarkeit, Heiligkeit und unbedingten Legitimität… Denn die Regierung des ›souveränen Volkes‹ ist durch einen perfiden Zirkelschluss vor jeder Selbstbeschränkung geschützt; denn sie ist im Recht, weil sie der Kollektivwille ist; und sie ist der Kollektivwille, weil sie im Recht ist.“

Egon Friedell (Kulturgeschichte der Neuzeit, Band 2 - Seite 151)

Vollständige Zitat: "Keine Staatsform kann so viele Torheiten und Gewaltsamkeiten begehen wie die demokratische, denn nur sie hat die organische Überzeugung von ihrer Unfehlbarkeit, Heiligkeit und unbedingten Legitimität. Selbst der absoluteste Monarchismus hat hunderterlei Hemmungen: im persönlichen Verantwortlichkeitsbewußtsein des Regenten (das unter der Demokratie immer auf den unfaßbaren "Volkswillen" abgeschoben wird), in der Hofclique, der Kirche, den Ratgebem und Ministern, der "Nebenregierung", die sich unvermeidlich um jeden Potentaten ankristallisiert; zudem wirkt in jedem Einzelherrscher die Furcht vor der theoretisch stets möglichen Absetzung. Aber die Regierung des "souveränen Volks" ist durch einen perfiden Zirkelschluß vor jeder Selbstbeschränkung geschützt, denn sie ist im Recht, weil sie der Kollektivwille ist, und sie ist der Kollektivwille, weil sie im Recht ist."

"No State can commit so many follies and deeds of violence as the democratic State, for it alone has the organic consciousness of its infallibility, sanctity, and complete legitimacy. Even the most absolute monarchy has limitations of a hundred kinds, in the personal consciousness of responsibility of the ruler (which under democracy is always put on the intangible "will of the people"), in the court clique, in the Church, in the advisers and ministers and "government circles" that inevitably crystallize around every potentate. Moreover, the fear of dethronement, which is theoretically always possible, affects every sole-ruler. But a treacherous circular reasoning protects the rule of the "sovereign people" from any limitation — it is in the right because it is the collective will, and is the collective will because it is in the right."

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar