Beiträge

Henry Kissinger | „Heute wären die Amerikaner empört, wenn U.N.-Truppen in Los Angeles eindringen würden

„Heute wären die Amerikaner empört, wenn U.N.-Truppen in Los Angeles eindringen würden, um die Ordnung wiederherzustellen; morgen werden sie dankbar sein! Dies gilt insbesondere dann, wenn ihnen gesagt würde, dass es eine Bedrohung von außen aus dem Jenseits gäbe, sei sie real oder verkündet, die unsere Existenz bedroht. Dann werden sich alle Völker der Welt gegenüber den Führern der Welt verpflichten, sie von diesem Übel zu befreien. Die eine Sache, die jeder Mensch fürchtet, ist das Unbekannte. Wenn sie mit diesem Szenario konfrontiert werden, werden die Rechte des Einzelnen bereitwillig aufgegeben, um die Garantie dafür zu erhalten, dass ihre Weltregierung ihnen ihr Wohlergehen garantiert“ Henry Kissinger

Brock Chisholm | Um eine Weltregierung zu erreichen

„Um eine Weltregierung zu erreichen, muss der Individualismus, die Loyalität gegenüber Familientraditionen, nationaler Patriotismus und religiöse Dogmen aus den Köpfen der Menschen verschwinden.“

Julian Huxley | 1946: Der „gute“ Eugeniker

"Auch wenn es sicher richtig ist, daß eine radikale eugenische Politik für viele Jahre politisch und psychologisch unmöglich sein wird, wird es für die UNESCO wichtig sein, dafür zu sorgen, daß das eugenische Problem mit der größten Sorgfalt geprüft und die Öffentlichkeit über das fragliche Thema informiert wird, damit vieles, was heute undenkbar erscheint, wenigstens wieder denkbar wird." Julian Huxley

John Holdren | Planetaren Regime

Dem Planetaren Regime könnte die Verantwortung übertragen werden, die optimale Bevölkerung für die Welt und für jede Region zu bestimmen und die Anteile verschiedener Länder innerhalb ihrer regionalen Grenzen zu vermitteln. Die Kontrolle der Bevölkerungsgröße könnte in der Verantwortung jeder Regierung bleiben, aber das Regime hätte eine gewisse Macht, die vereinbarten Grenzen durchzusetzen.
John Holdren