Heute haben wir das moderne Schulsystem auf der Anklagebank. Nicht etwa nur einen Lehrer, Schuldirektor oder die Bildungsbehörden, sondern wirklich das gesamte System der organisierten PISA-Verdummung, Indoktrination und Staatspropaganda, die Dank der staatlichen Schulpflicht, ahnungs- und orientierungslose Befehlsempfänger kreiert, die in letzter Konsequenz nicht ihre eigenen Träume leben können!

Die Anklage übernimmt „Prince Ea“ in seinem überaus beliebten youtube.com Video „I SUED THE SCHOOL SYSTEM !!!“. Dieses Video mit rund 15 Millionen Aufrufen, liefert ein Indiz dafür, dass das Thema Schule und Bildungssystem, ein großes Interesse wecken kann.

Die Grundlage für sein Plädoyer, lieferten nicht zuletzt:
1) "Massenunterrichtswaffen" von John Taylor Gatto
2) "kreative Schulen" von Ken Robinson
3) "Ich liebe zu lernen; Ich hasse Schule " von Susan D Blum
4) "One World SchoolHouse "von Salman Khan.

Der bekannte Schulkritiker und Lehrer John Taylor Gatto benennt als die wirklichen Lehren der Schule sieben Lektionen:

– Verwirrung des Schülers
– Wecken von Klassenbewusstsein
– Erziehung zur Gleichgültigkeit
– Herstellung intellektueller und emotionaler Abhängigkeit
– Schwächung des Selbstbewusstseins
– und Gewöhnung an dauernde Überwachung.

"Die Schule verdamme die meisten Menschen zu niederen Bausteinen in einem pyramidalen Gesellschaftsmodell. In Kollaboration mit dem Fernsehen werde den Kindern durch Beschulung die Zeit gestohlen, die sie zur Ausbildung einer einzigartigen Persönlichkeit benötigten, wodurch ein Erwachsenwerden verhindert werde. Die Schule habe den “Lehrplan Familie” mit den Bestandteilen Privatheit, Unabhängigkeit und sozialem Leben ersetzt. An dessen Stelle sei die Fabrikschule getreten, ein Gefängnis für Kinderseelen, das soziale Beziehungen zu Netzwerken fragmentiere und das man nicht überstehe, ohne Schaden zu nehmen.”

"Sie stellt die gewaltsame Schaffung von Untertanen an die Stelle des geistigen Wachstums von Kindern.
Sie tötet die Neugier ihrer Subjekte ab, stellt sie in einem dichten Nebel der Verwirrung ab, aus dem viele sich in ihrem ganzen Leben nicht in der Lage sein werden zu befreien, es verbaut ihnen den Weg zu individueller Freiheit und verwehrt ihnen die Erfüllung, die mit einem freien Geist kommt."

Das Plädoyer von Prince Ea hätte deutlich schärfer formuliert sein dürfen. Staatliche Schulen sind in erster Linie Propaganda Institutionen. Prince Eas Film aber, im Stil eines Hollywood Filmes, ist eher für den Massengeschmack. Dennoch mag sich der ein oder andere vielleicht dazu bewegt fühlen, sich die Thematik näher anzuschauen und nicht wie die offensichtlich breite Masse zu denken, dass ihre Lehrer und Medien ihnen so etwas Fundamentales, wie solch himmelschreiende Ungerechtigkeit und ein solch kolossales Verbrechen doch niemals verschweigen würden.

Original: „I SUED THE SCHOOL SYSTEM !!!

 

Synchronisation und Aufarbeitung: MOYO Film - Videoproduktion

Übersetzung: Paul Breuer

Sprecher:

© Flo | © Oliver

Ton, Mix & Sprecher © Stoffteddy (MoYoSTudio (˚ᴥ˚) Bärlin / http://www.moyo-film.de / 2019)

Videobearbeitung Jan (yoice.net)

yoice.net | MOYO-Film | Telegram | youtube.com | Unterstützen

Haftungsausschluss

Beiträge stellen ausschließlich die Meinung des Verfassers dar und müssen nicht zwangsläufig die Meinung der Redaktion oder die Meinung anderer Autoren dieser Seiten wiedergeben.

Copyright Disclaimer Under Section 107 of the Copyright Act 1976, allowance is made for „fair use“ for purposes suchrein belong to their respective copyright holders, I do not claim ownership over any as criticism, comment, news reporting, teaching, scholarship, and research. Fair use is a use permitted by copyright statute that might otherwise be infringing. Non-profit, educational or personal use tips the balance in favor of fair use. All copyrighted materials contained heof these materials. I realize no profit, monetary or otherwise, from the exhibition of this video.

Gesetz über Urheberrecht und verwandte Schutzrechte (Urheberrechtsgesetz) § 51 Zitate

Zulässig ist die Vervielfältigung, Verbreitung und öffentliche Wiedergabe eines veröffentlichten Werkes zum Zweck des Zitats, sofern die Nutzung in ihrem Umfang durch den besonderen Zweck gerechtfertigt ist. Zulässig ist dies insbesondere, wenn

1. einzelne Werke nach der Veröffentlichung in ein selbständiges wissenschaftliches Werk zur Erläuterung des Inhalts aufgenommen werden,

2. Stellen eines Werkes nach der Veröffentlichung in einem selbständigen Sprachwerk angeführt werden,

3. einzelne Stellen eines erschienenen Werkes der Musik in einem selbständigen Werk der Musik angeführt werden.

rechtl. Hinweis & Information:

Die Informationen auf diesem Videokanal stellen keine Beratung des einzelnen Benutzers sowie keine Finanzanlagen, juristischen, oder medizinischen Fachinformationen dar und müssen nicht zwangsläufig die Meinung der Redaktion wiederspiegeln.

Die Autoren erheben keinen Anspruch auf Absolutheit hinsichtlich der Inhalte, da diese lediglich subjektive Betrachtungsweisen wiedergeben können und jeder sich seinen Teil herausziehen kann, um dies mit seinem Weltbild abzugleichen.

Zudem übernehmen die Autoren keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und/oder unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen.

It is not intended to proclaim copyrights – the information is free for educational purposes of humanity only

Die Informationen auf dieser Webseite stellen keine Beratung des einzelnen Benutzers dar.

Fehler entdeckt? Eine „Videoleiche“, ein Bilderdefekte oder der Artikel hat Inhaltliche oder technische Fehler und lässt sich nicht richtig aufrufen?
Dann melden Sie den Fehler bitte, damit die Mängel so schnell wie möglich beseitigt werden können!