„Das Freimaurertum ist ein absolut despotisches System und verlangt wie das von Rom blinden, fraglosen Gehorsam gegenüber all seinen Gesetzen, Regeln und Verordnungen, seien sie nun ‚richtig oder falsch‘. […] Diese Institution ist erklärtermaßen durch durchtriebene und listige Buben organisiert worden [(Der Autor meint die Jesuiten.)], dient seit dem Beginn ihrer Karriere niedrigen, gemeinen Zielen und stützt sich bis heute auf Betrug, Falschheit und Verführung. Wie soll man nun die Gleichgültigkeit, Unterwürfigkeit und Feigheit einer Gesellschaft kommentieren, die einer solchen Institution erlaubt, ihr Handeln zu diktieren und sie zu beherrschen? Soll diese Institution für Furcht innerhalb der Gemeinschaften sorgen dürfen? Viele christliche Prediger verabscheuen diese bösartige Philosophie und würden sich über ihre Ausrottung vom Angesicht der Erde freuen. Doch sie fürchten sich ungeheuer davor, sie auch nur beim Namen zu nennen. Sie schweigen darüber auf der Kanzel, im Gebetskreis und in der Bibelstunde. Denn sie haben Angst, dass sie die Rache in irgendeiner verdeckten, mysteriösen Weise treffen könnte.“

“The religion of Masonry is a system of absolute despotism, and like that of Rome, demands a blind unquestioning obedience to all its laws, rules, and edicts, whether ‘right or wrong.’ . . . what a singular commentary on the indifference, the subserviency, or the cowardice of society, that an institution, professedly organized by such cunning knaves [the Jesuits], and for such base purposes, and which has been sustained by fraud, falsehood and deception, from the commencement of its career to the present time, should be permitted today to dictate to, if not virtually to rule the nation, and to create such a dread in communities that even some of the ministers of Christian denominations who detest its vile philosophy, and who would like to see it swept from the face of the earth, are absolutely afraid to mention its name, either in the pulpit, the prayer meeting or the Sabbath school, lest its secret vendetta vengeance might, in some concealed manner, be wreaked upon them.”

Edmond Ronayne (1832 – 1911; Ex-Freimaurer, ehemaliger Sekretär u. Meister der Keystone Loge)

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Nützliche und hilfreiche Links